2. Weinprobe für Einsteiger

Weinprobe

Am vergangenen Samstag war es wieder soweit. Die MunichWineSociety hat Ihre zweite Weinprobe für Einsteiger veranstaltet. Mit acht Teilnehmern und neun geleerten Flaschen Wein sowie leckerer Lasagne und köstlichen Birnenmuffins haben wir einen wundervollen Abend verbracht. Welche Weine wir probiert haben und welcher uns am besten gefallen hat, lest Ihr hier!

Eine Weinprobe als Neujahrsvorsatz

Viele Leute nehmen sich vor im neuen Jahr weniger zu trinken. Wir haben uns vorgenommen im neuen Jahr besser zu trinken. Aus diesem Grund haben sich wieder zahlreiche Teilnehmer zu unserer 2. Weinprobe eingefunden. Auch diesmal haben wir uns an die bereits erprobte Weinauswahl mit vier Weißweinen und zwei Rotweinen gehalten. Ein kleines Highlight war diesmal unser Aperitif. Hierfür haben wir uns einen Rosecco Rosé ausgesucht. Der Perlwein mit seiner frischen Spritzigkeit erwies sich als perfekter Einstieg der Weinprobe.

Deutschland, Spanien und Italien

Gleich zu Beginn haben wir mit einem Grauburgunder vom Kaiserstuhl einen sehr guten Vertreter dieser Rebsorte probiert. Seine feine Säure und das Aroma von Birne und Quitte haben für Begeisterung gesorgt. Direkt im Anschluss sind wir zu einem Spätlese Riesling übergegangen. Das leicht süßliche Aroma hat viele Gäste überrascht. Danach haben wir einem Chardonnay aus Spanien getrunken. Obwohl der Wein mit Jahrgang 2017 noch sehr jung war, konnte man schon ein deutliches buttriges, rauchiges Aroma schmecken. Normalerweise entstehen diese Aromen erst bei gereiften Chardonnays bevorzugt aus Barrique gelagerten Franzosen. Zum Abschluss der Weißweinrunde haben wir einen Grillo aus Sizilien probiert. Seine frische Note mit Aromen von Zitrone und Grapefruit hat ihm wieder den ein oder anderen Fan beschert.

Rotweine aus Italien

In der Rotweinrund haben wir zwei sehr gegensätzliche Italiener verkostet. Ein Merlot aus Venezien mit kräftigen Tanninen und ein Nero d’avola aus Sizilien mit einer leichten Restsüße haben ihre Liebhaber gefunden. Hier haben sich deutlich die unterschiedlichen Geschmäcker der Gäste gezeigt. Jedoch konnte an diesem Abend ein deutlicher Favorit mit dem Chardonnay gekürt werden. Nachdem wir alle Weine probiert haben, sind wir zur Open-Bottle-Party übergegangen bei der jeder seinen Lieblingswein weiter trinken konnte.

Nur noch ein bisschen tanzen!

Natürlich mussten wir uns nach so viel Wein auch noch etwas bewegen. Also haben wir die Stühle und Tische beiseitegeschoben und zu den verschieden Spotify Playlists der Gäste getanzt. Wir freuen uns jetzt schon auf die nächste Weinprobe im März!

2 Kommentare

  1. netter Bericht. Zur Anregung
    Gegenüberstellung: Zinfandel (r) (USA) – Primitivo (Italien)
    Afrika: Chenin Blanc (w), Pinotage (r)
    Gewürztraminer aus dem Elsass
    Portwein, Ruby – Tawny
    Sherry Fino
    Vergleich:
    Sauvignon blanc (Europa) und Sauvignon blanc (Neuseeland)
    Chardonnay (Italien – frisch, knackig) und Chardonnay (neue Welt – oak, butter)

    Eine Weinprobe von Weinen aus einer Rebsorte von unterschiedlichen Herstellern, Ländern und Kontinenten kann auch spannend sein

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.