Der Spezialist für erstklassige Weine

Vietti

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurden die ersten Weine in Flaschen gefüllt und zum Verkauf angeboten. Das Weingut ist im Laufe der Zeit kontinuierlich gewachsen und erweiterte seinen Weinbergsbesitz stetig. Heute gehören einige der begehrtesten Cru-Lagen des Barolo-Weinbaugebietes zum Besitz von Vietti.

Nachdem bereits vier Generationen der Familie Wein erzeugt hatten, brachte die Heirat von Luciana Vietti mit dem jungen Önologen und Kunstliebhaber Alfredo Currado das Weingut in den 1960er Jahren an einen Wendepunkt in seiner Entwicklung. Intuition und Weitsicht – von der Erzeugung eines der ersten Barolo Cru-Weine, Rocche di Castiglione 1961, über die Entscheidung als erstes Weingut im Piemont bereits 1967 einen sortenreinen Arneis zu produzieren, bis hin zur Idee des Kunstetiketten-Projektes Etichette d’Autore im Jahr 1974 – machten ihn zu einem der bedeutungsvollsten, fortschrittlichsten und charismatischsten Winzer-Persönlichkeiten seiner Zeit.

Sein intellektuelles und fachliches Erbe trägt sein Sohn Luca Currado Vietti, der jüngste Sohn von Luciana und Alfredo, gemeinsam mit seiner Frau Elena sorgfältige und engagiert in die Zukunft. Luca setzt den eingeschlagenen Weg fort, indem auch er bedingungslos nach der besten Qualität strebt, mit Umsicht und Weitsicht neue Möglichkeiten erforscht und damit die Türen für weiteres Wachstum des Renommees – national wie international – öffnet. Eigenschaften, die Vietti zu einem der führenden Weingüter Italiens gemacht hat.